Oktoberfest-Turnier am 1. Oktober 2022

2021 mussten wir noch pandemiebedingt beim ersten Oktoberturnier auf das abendliche Fest verzichten.

Nun war es endlich soweit und das erste Oktoberfestturnier hat stattgefunden. Da gibt es einiges zu berichten.

52 Golfer*innen, darunter 9 Gäste aus befreundeten Golfclubs, folgten der Einladung, allen ungünstigen Wetterprognosen und heftigem Regen am Morgen des Turniertages zum Trotz. Ursprünglich waren 60 Teilnehmer*innen gemeldet, aber ein Teil davon hat wegen des Wetters ganz kurzfristig abgesagt oder ist nicht erschienen, was zu Beginn die Startaufstellung erschwert hat und wir noch auf dem Platz zwei 6er Flights bilden mussten. So etwas bezeichnen wir im Golf als unsportliches Verhalten.

Die hochmotivierten und gut gelaunten Golfer*innen am Start vertrauten indes dem guten Draht unseres Spielführers Franz Josef Scheidgen zu Petrus – und siehe da – mit dem Kanonenstart endete der Regen und zwar windiges aber überwiegend trockenes Herbstwetter begleitete den weiteren Golftag.

Um 11.00 Uhr begannen die Golferinnen und Golfer also in 26 Teams und 12 Flights ihr Turnier über 18 Loch in der für Mommenheim neuen Spielform Chicago mit Kanonenstart. Vor dem Start hatten alle neben der Ausschreibung noch eine gesonderte Spielbeschreibung CHICAGO erhalten.

Das Sekretariatsteam war in Tracht gekleidet und eine Augenweide (einfach fesch, s. Fotos). Die junge Fatemeh Hellwig hatte ihren ersten Arbeitstag im Sekretariat und wird wohl nie vergessen, dass sie an diesem besonderen Tag zum ersten Mal im Leben ein Dirndl getragen hat.

Die Golfer*innen waren für das Spiel z. T. in Trachten, sonst aber vor allem warm und regenfest gekleidet.

Es kam wie erwartet immer wieder vor, dass das Ergebnis auf einer Bahn höher als 69 ausfiel. In diesem Fall durfte und sollte von dem extra an jedem Grün bereitgestelltem Enzian Gebrauch gemacht werden, was die innere Wärme vermehrte, die Stimmung hob und durchaus auch das eine oder andere Ergebnis beeinflusste.

Ausgerechnet an den Par3 Bahnen waren die Flaschen bald deutlich genutzt worden und ausgerechnet an Bahn 1 fiel ein engagierter Golfer dem Zählspielmodus mit 16 benötigten Schlägen zum Opfer. So gab es immer wieder Kuriositäten, die neben dem wie üblich sportlichen Ehrgeiz auch bei den besten Spielern den Spaß in den Mittelpunkt rückten.

Im Clubhaus gab es als Rundenverpflegung Lebkuchen, Blätterteigstangen und Kaffee.

Das Turnier dauerte zwar knapp fünf Stunden, lief aber angesichts von 12 Flights auf 18 Bahnen recht entspannt. Um 16.30 Uhr waren alle wieder im Clubhaus.

Es war ausreichend Zeit eingeplant, so dass sich alle noch frisch machen konnten bis zur Zusammenkunft um 18.00 Uhr im Golfrestaurant bei Familie Milenkovic, die alle in Windeseile mit Erfrischungen versorgte. Atemberaubend, wie sich die Golfer*innen für den Abend in bayrische Trachten gekleidet haben.

Unbemerkt von allen kämpfte, während man sich frisch machte, das Sekretariatsteam mit PC CADDIE um die Auswertung der Turnierform Chicago. Anders als vorhergesagt, spielte das Programm bei den drei- und vierstelligen Gesamtergebnissen verrückt und auch die PCC Hotline konnte das Problem nicht lösen. Ein Albtraum für unsere Profis im Sekretariat.

So gab es schließlich keine, wie sonst gewohnt, detaillierte Auswertung, sondern der Spielführer entschied mit dem Sekretariatsteam, welche sechs Teilnehmerteams die Siegestrophäen erhalten sollten.

Vizepräsident für den Spielbetrieb Franz Josef Scheidgen begrüßte die Golfer*innen und Gäste herzlich zur Abendveranstaltung. Er bedankte sich insbesondere für die Teilnahme sowohl erfahrener als auch neuerer Clubmitglieder aller Spielstärken.

Dann stellte er fest, dass nach dem anstrengenden Turnier alle eine Stärkung verdient hätten und eröffnete das bayerische Abendbuffet. Die Auswahl war reichhaltig, mit Leberknödelsuppe, Salaten und Obatzter, Bratwurst, Frikadellen, Leberkäse und Spanferkel, Bratkartoffeln, Wedges, verschiedenen Gemüsen und Dessert.

Franz Josef Scheidgen erläuterte nach dem Abendessen das Dilemma bei der Auswertung mit den richtigen und humorvollen Worten, was mit Lachen und Beifall honoriert wurde. Die Siegerfotos haben wir ohne Ranking zusammengestellt; als Preise gab es GCDM-Gutscheine.

Die Anwesenden bedankten sich mit herzlichem und anhaltendem Beifall beim Spielführer und allen, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen hatten.

Danach war Party-Time mit vielen Lichteffekten und Musik aus der Anlage von Patrick Scheuer (MUSIC TIME Veranstaltungstechnik, Mainz). Das sorgte für ausgelassene Stimmung und lockte viele auf die Tanzfläche.

Dazu gab es viele heitere Gesprächsrunden und erst viel später machten sich die Letzten auf den Heimweg.

Vielen Dank an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer und noch viele weitere schöne Golfspiele.

Herzliche Grüße
Harald Kiene
GCDM Schriftführer

Die Siegerteams:

Oliver und Maxim Michels
(GCDM)

Bettina Niedzielska (GCDM)
Joachim Oehler (GCDM)

Lars Wilhelm (Mainzer GC)
Rainer Wilhelm (GCDM)

Sandro Janusch (GCDM)
Marcel Bremm (GCDM)

Dietgard Schmitt-Steinwald (GCDM)
Christian Runkel (GCDM)

Alexandra Leu (GCDM)
Joachim Wirth (GCDM)

Fotogalerie zum Oktoberfest-Turnier am 1. Oktober 2022

Frühere Berichte (7)

Damenwahl-Turnier am 25. September 2022

44 Golferinnen hatten die Herrenwelt zum Golfspiel eingeladen; ein Angebot, über das sich die Herren freuten und das niemand ausschlagen wollte. So trafen sich in diesem Jahr 84 Clubmitglieder und 4 Gäste zum Damenwahl-Turnier in Mommenheim (72 in 2021; 68 in 2020; 82 in 2019).

Nach herzlichen Begrüßungen untereinander, den notwendigen Formalitäten und etwas Aufwärmen (Driving Range und Übungsflächen waren gut besucht) ging es auf den Golfplatz zum Spiel.

Zu Beginn war es bei leichtem Regen etwas ungemütlich; im weiteren Verlauf aber trocken und herbstlich kühl. Der Golfplatz war nach der Trockenperiode bereits wieder erfreulich grün.

Um 11.00 Uhr begannen also die Golferinnen und Golfer in 22 Flights ihr Turnier über 18 Loch im Chapman Vierer mit Kanonenstart.

Wundervolle Golferinnen begannen ihr anmutiges Spiel unterstützt von konzentrierten Golfern, die sich verdienen wollten, von den Damen ausgewählt worden zu sein.

Zwischen 35 und 44 Nettopunkte mussten es sein, um heute je nach Nettoklasse vorne mit dabei sein zu können.

Das Turnier lief angesichts der guten Beteiligung mit weniger als fünf Stunden allgemein recht zügig.

Um 16.00 Uhr waren alle wieder im Clubhaus und hatten noch etwas Zeit, um sich frisch zu machen und sich mit Getränken zu versorgen, bevor um 16.45 Uhr die beiden Organisatorinnen Alexandra Geuecke und Erni Scherhag die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit einem Glas Sekt herzlich begrüßten. Alexandra brachte ihre Freude über die gute Beteiligung zum Ausdruck.

Dann war es so weit, um auch die sportlichen Ergebnisse zu würdigen; Elke Heinz im Sekretariat hatte die Ergebnisse rasch zusammengestellt.

Von vielen Flights wurden spielformbedingt sehr gute Ergebnisse erzielt. Die Damenwelt hatte es mit ihrer Wahl gut beeinflusst.

Bruttosieger wurden Simone Bastian und Christian Gallois mit 25 Bruttopunkten. In der Siegerrede lobte Simone Bastian die außergewöhnlich guten Putts von Christian Gallois. Der Präsident bedankte sich bei allen, die zum Gelingen des schönen Turniers beigetragen hatten und freute sich über die gute Beteiligung und damit ausgedrückte Bestätigung des Turnierformates. Er warb auch für das kommende Oktoberfest-Turnier am 1. Oktober 2022 und den Welcome Scramble am 8. Oktober 2022.

Die weiteren Ergebnisse im Einzelnen entnehmt bitte wie gewohnt der Ergebnisliste im Internet bzw. s.u.

Als Preise gab es von Alexandra Geuecke und Erni Scherhag wieder selbst zusammengestellte, geschmackvoll dekorierte edle Präsentkörbe.

Die Anwesenden bedankten sich mit herzlichem und anhaltendem Beifall bei Alexandra Geuecke und Erni Scherhag für die perfekte Organisation der mittlerweile jährlich stattfindenden beliebten Damenwahlturniere.

Nach der Siegerehrung gab es noch viele heitere Gesprächsrunden, Terminabsprachen für die nächsten Golfrunden und z. B. Verabredungen für die kommenden GCDM-Turniere (s. o.) bevor sich schließlich alle auf den Heimweg machten.

Vielen Dank an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer und noch viele schöne Golfspiele im Herbst.

Herzliche Grüße
Harald Kiene
GCDM Schriftführer

Die Siegerteams:

Bruttosieger und Turniersieger
Simone Bastian
Christian Gallois
(25 Bruttopunkte)

Siegeransprache

1. Sieger Netto Klasse A
Alexandra Leu (GCDM)
Dirk Houben (Mainzer GC)
(40 Nettopunkte)

2. Sieger Netto Klasse A
Renate Laue
Rainer Wilhelm
(39 Nettopunkte)

3. Sieger Netto Klasse A
Alexandra Geuecke (GCDM)
Christian Gretzler (GC Waldeck)
(38 Nettopunkte)

1. Sieger Netto Klasse B
Claudia Lauk
Rainer Saiko
(42 Nettopunkte)

2. Sieger Netto Klasse B
Dr. Karin Tetsch
Marcel Bremm
(36 Nettopunkte)

3. Sieger Netto Klasse B
Erni Scherhag
Horst Angermann
(35 Nettopunkte)

1. Sieger Netto Klasse C
Bettina Niedzielska
Gernot Orben
(44 Nettopunkte)

2. Sieger Netto Klasse C
Stefanie Groß
Gerald Krämer
(40 Nettopunkte)

3. Sieger Netto Klasse C
Martina Kuttner-Dwairi
Peter Bechtel
(40 Nettopunkte)

Fotogalerie zum Damenwahl-Turnier am 25. September 2022

Frühere Berichte (6)

Early Morning Turnier am 26. Juni 2022

Trotz früher Startzeit begeisterte unser Early Morning Turnier, das am 26. Juni 2022 als Zweier Scramble Zählspiel über 18 Löcher stattfand, unsere Mitglieder und belohnte sie mit einem herrlichen Golftag. Drei Jahre hatte es nach 2019 gedauert, bis wir die schöne Veranstaltung wieder haben anbieten können.

58 gutgelaunte Golfer*innen des GCDM und eine Gastspielerin (2019 waren es 44) starteten in 15 Flights um 7.00 Uhr per Kanonenstart. Nach einer feuchten Nacht war das Wetter warm und sommerlich, insgesamt sehr angenehm für das Spiel.

Zu der frühen Stunde waren es die Organisatoren Spielführer Franz Josef Scheidgen, Simone Bastian und Ehrenmitglied Paul Rau, die die Golfer*innen empfingen, die Scorekarten ausgaben, u.a. auch E-Carts zuteilten und letzte Fragen klärten.

Viele mussten bereits um 5.00 Uhr aufstehen. Dafür waren die Wetterbedingungen sehr angenehm und der spätere Nachmittag frei für die weiteren Feste der Region, wie z. B. das Johannisfest in Mainz.

Konzentriert ging es ans Spiel und dieses lief an diesem Tag für die meisten Teams einfach gut - man sah überwiegend zufriedene Gesichter.

Die Spieldauer der Flights betrug wie erwartet etwas über vier Stunden, so dass die Golfer*innen kurz nach 11.30 Uhr zusammen mit weiteren Gästen der Veranstaltung wieder an Loch 19 versammelt waren.

Am Ziel wartete zudem ein tolles Highlight - die Stan Glogow Band -  mit Dixi- und Tanz-Musik vom Feinsten (www.stan-glogow.com).

Dazu gab es ein ansprechendes Buffet des Golfrestaurants mit Weißwurst, Leberkäse und Radi, Rührei, Bretzel, Brötchen, Kuchen und mehr ....!

Spielführer Franz Josef Scheidgen, unterstützt durch Ehrenmitglied Paul Rau, bedankte sich bei allen Golferinnen und Golfern für die Teilnahme trotz so früher Startzeit und würdigte die sportlichen Leistungen und Erfolge der Turnierspieler mit entsprechenden Platzierungen und GCDM Gutscheinen.

Die Turnier- und Bruttosieger Marcel Bremm und San