Martinsgansturnier am 9. November 2019

67 Golferinnen und Golfer kamen zum beliebten traditionellen Martinsgansturnier nach Mommenheim.

Bereits um 9.30 Uhr begann der Tag mit einem kalt-warmen Frühstücksbuffet im Golfrestaurant.

Nach herzlichen Begrüßungen untereinander, den notwendigen Formalitäten und etwas Aufwärmen ging es dann auf den Golfplatz zum Spiel, auf das sich alle freuten.

Um 11.00 Uhr begannen die modisch perfekt und warm eingekleideten Teilnehmerinnen und Teilnehmer in 17 Flights ihr Turnier über 18 Loch als Texas Scramble Zählspiel mit Kanonenstart. Die Startfanfare ging schon mal aus Versehen im Clubhaus los – wir wissen jetzt zuverlässig, warum man sie auf dem ganzen Platz hören kann.

Das Wetter war nach den Regenfällen der letzten Wochen einfach toll. Strahlend blauer Himmel und leuchtende Herbstfarben. Der Blick über den Platz und seine Fairways – wie gemalt. Dazu gesellte sich allerdings im Laufe des Tages ein stetiger eiskalter Wind, der so manchem beim Spiel zusetzte.

Es gab tatsächlich keine Wunschflights. Der Spielführer hatte ein Machtwort gesprochen (und ist wahrscheinlich jetzt ganz schön erschöpft) und dafür gesorgt, dass alle Flights mit nahezu gleichem Team-Handicap starteten. Das spornte natürlich umso mehr dazu an, die Chance zu nutzen, ein gutes Ergebnis zu erzielen und mit auf die vorderen Plätze zu kommen. So musste man schon gemeinsam knapp über Par spielen, um mithalten zu können. Martin Leonhardt erinnerte mich daran, dass nur unter Druck Diamanten entstehen, was ich, rein physikalisch gesehen, nur bestätigen konnte. Aber trotz allem Ehrgeiz war die Stimmung auf dem Platz, wie glücklicherweise so oft bei unseren Fun-Turnieren, heiter und gelöst. Unsere beteiligten Spitzenspieler zeigten Golf vom Feinsten und auch unsere Neugolfer taten sich durch perfekte Schläge hervor, die gut hörbar in den Flights bejubelt wurden. „Manche jubeln schon beim Par“ vernahm ich bei einem ermutigenden Spielstand von 2 unter Par und ständigem Jubeln auf den Bahnen um uns herum. Drei Bogeys in Folge brachten dann die angemessene Demut zurück und fortan bejubelten auch wir wieder unsere Pars.

Das Turnier verlief angenehm flott ohne Wartezeiten und die Flights waren nach gut vier Stunden wieder im Ziel.

Nach dem Turnier hatten alle noch Zeit, um sich frisch zu machen, bevor der Spielführer, Paul Rau, um 17.00 Uhr, nach der Begrüßung aller Anwesenden, die Gelegenheit wahrnahm, die Siegerinnen und Sieger des Matchplays 2019 im Rahmen einer größeren Veranstaltung zu ehren und mit Preisen zu bedenken.

32 Golferinnen und Golfer hatten im Matchplay 2019, einem Jahres-Loch-Wettspiel von Mai bis Ende September nach KO System um den Matchplay-Pokal gerungen. Unsem Ausnahmespieler Thomas Toth wurde der begehrte Pokal überreicht. Der zweite und die beiden dritten Sieger (aus dem Halbfinale) erhielten gut sortierte Körbe mit Delikatessen. Die anwesenden Sieger bekamen kräftigen Applaus.

Danach wurde das traditionelle Gänsebratenmenue aufgetragen. Das Menue war wieder sehr wohlschmeckend und der Service perfekt. Das Team um Birgitt Milenkovic erhielt für die Leistung ein herzliches Lob von Paul Rau und anhaltenden Applaus aller Anwesenden.

Noch vor der Nachspeise wollte Paul Rau die Spannung auf die Ergebnisse des Turniertages beenden und begann mit der Siegerehrung.

Spielformbedingt wurden, wie erwartet, von vielen Flights gute Ergebnisse erzielt, die auch dicht beieinander lagen.

Bruttosieger und damit Sieger des Martinsgansturniers wurde der Flight von Andreas Dannenmann, Stefan Coors, Erika Wilhelm und Maria Bommas mit 71 Schlägen, also 1 unter Par.

Nettosieger wurde der Flight von Carsten Dorfmann, Milan Knezevic, Martina Kuntner-Dwairi und Michael Fugmann mit 50 Nettoschlägen bei 73 Bruttoschlägen.

Sieben Siegerflights erhielten neben der Platzierung jeweils einen Gutschein für eine komplette Gans mit Menue im Clubrestaurant. Damit haben 28 von 67 Teilnehmern einen solchen Preis erspielt. Diese großzügige Entscheidung unserer Schatzmeisterin Margarete Müller wurde mit starkem Beifall bedacht.

Die Ergebnisse im Einzelnen entnehmt bitte der Ergebnisliste im Internet.

Die Sieger erhielten für Ihren sportlichen Erfolg anhaltenden Applaus und persönliche Glückwünsche.

Paul Rau beendete schließlich den Turniertag, und auch wenn die Golfsaison damit ausklingt, so verabschiedete er sich nicht bis ins nächste Jahr. Glücklicherweise können wir im Ganzjahresbetrieb auch weiterhin auf unserem Golfplatz spielen und sogar noch nach Weihnachten an vorgabewirksamen Turnieren teilnehmen. Wo gibt es sonst noch etwas Vergleichbares.

Nach einem so schönen, gelungenem Turniertag ergriff auch Elke Heinz für die Familie Heinz das Wort und bedankte sich herzlich für den schönen Tag und die viele Vorarbeit, um dies möglich zu machen, bei Paul Rau. Die Anwesenden Clubmitglieder schlossen sich diesem Dank mit anhaltendem Applaus gerne an.

Nach der Siegerehrung und der anschließenden Nachspeise wurden in den Siegerflights bereits Termine für das neue Gänsemenue gemacht; außerdem gab es noch viele heitere Gesprächsrunden, bevor sich schließlich alle auf den Heimweg machten.

Vielen Dank an alle Teilnehmer und noch viele schöne Golfrunden bis zur nächsten Saison im Frühjahr 2020.

Herzliche Grüße
Euer Harald Kiene
GCDM Schriftführer

 

Die Turniersiegerinnen und Sieger

1. Platz Brutto (71 Schläge)
Andreas Dannenmann
Stefan Coors
Erika Wilhelm
Maria Bommas

2. Platz Brutto (72 Schläge)
Edith Lippert
Helga Oelgarten
Andreas Kraus
Horst Wittmann

1. Platz Netto
(50 Schläge Netto; 73 Schläge Brutto)
Carsten Dorfmann
Milan Knezevic
Martina Kuntner-Dwairi
Michael Fugmann

2. Platz Netto
(51 Schläge Netto; 73 Schläge Brutto)
Frank Matfeld
Alexandra Geuecke
Bernhard Rogowski
Claudia Belz-Fugmann

3. Platz Netto
(53 Schläge Netto; 74 Schläge Brutto)
Martin Leonhardt
Alaeddine Hamdi
Ulrike Blickle
Harald Kiene

4. Platz Netto
(53 Schläge Netto; 74 Schläge Brutto)
Frank Scherer
Bernd Meyfahrt
Inge Lagrange
Peter Bechtel

5. Platz Netto
(53 Schläge Netto; 75 Schläge Brutto)
Rainer Wilhelm
Ilse Tepe
Günter Blickle
Klaus-Dieter Müller

Sonderpreis für das 3er Flight
(je eine Flasche GCDM Sekt)
Wolfgang Geuecke
Detlef Oelgarten
Lejla Bechtel

Sieger und Siegerin des Matchplays 2019

1. Platz (mit Pokal)
Thomas Toth

2. Platz
Frank Scherer

3. Platz
Friedhelm Schmitz

3. Platz
Cornelia Schneider
(nicht anwesend)

Fotogalerie zum Martinsgansturnier am 9. November 2019