(Bild: Harald Kiene)                                                                                       Gemeinsam golfen für die gute Sache

Pink Ribbon Turnier am 4. August 2020

Bei angenehmem Sommerwetter trafen sich am 4. August 2020 erfreuliche 49 Golferinnen und Golfer (darunter 21 Herren) zum nicht vorgabewirksamen 18 Loch Turnier. 75 % des Startgelds konnten wieder als Spende an Pink Ribbon weitergegeben werden; zusammen mit weiteren Spenden beeindruckende 830 Euro. Bei der Anmeldung erhielten alle Teilnehmer ein Präsent mit Pink Ribbon Golfball und Beautyprodukten.

Gestartet wurde zwischen 11.00 Uhr und 13.00 Uhr in 13 Flights. Um 18.00 Uhr trafen sich alle wieder zur gemeinsamen Aufarbeitung des Golftages auf der Terrasse des Golfrestaurants.

Diverse Chancen und Punkte wurden liegen gelassen, aber die Bälle rollten auf dem trockenen Boden wie von selbst.

Organisiert hatten das Turnier Alexandra Geuecke und Ernie Scherhag. Bei der Siegerehrung bedankte sich Ernie Scherhag, unterstützt von Elisabeth Berens, herzlich für die Teilnahme und das damit gezeigte Engagement für die gute Sache. Selbstverständlich wurden auch die sportlichen Leistungen gewürdigt und die anwesenden Siegerinnen und Sieger mit geschmackvoll gestalteten Weinpräsenten belohnt. Auch Clubpräsident Christian Gallois dankte allen für Teilnahme. Für Sieger und Organisatorinnen gab es viel Applaus.

In vier Nettoklassen wurden von den Siegerinnen und Siegern beeindruckende Ergebnisse erreicht, die im vorgabewirksamen Turnier zu deutlichen Verbesserungen des Handicaps geführt hätten. Aber am heutigen Tag stand eben alleine die gute Sache im Vordergrund.

Die Clubmitglieder dankten mit anhaltendem Applaus für den angenehmen Golftag und verbrachten noch etwas Zeit miteinander, bevor sie sich auf den Heimweg machten.

Herzliche Grüße
Harald Kiene
GCDM Schriftführer

Klasse A Netto (HCP bis 17,4)
1. Platz: Detlef Tepe (40 Nettopunkte)
2. Platz: Christian Gallois (40 Nettopukte)
3. Platz: Irmtraud Henschel (36 Nettopunkte)

Klasse B Netto (HCP 17,5 bis 22,4)
1. Platz:  Martina Kuntner-Dwairi (39 Nettopunkte)
2. Platz: Dr. Erich W. Rodek (36 Nettopunkte)
3. Platz: Inge Dries (34 Nettopunkte)

Klasse C Netto (HCP 22,5 bis 26,4)
1. Platz: Elke Walz (38 Nettopunkte)
2. Platz: Bettina Gerhard (37 Nettopunkte)
3. Platz: Cornelia Müller (34 Nettopunkte)

Klasse D Netto (ab HCP 26,5)
1. Platz: Ulrike Ollig (49 Nettopunkte)
2. Platz: Alexander Thyroff (GC Sagmühle)
(46 Nettopunkte)
3. Platz: Bettina Kottmann (40 Nettopunkte)

(Pink Ribbon Deutschland)

Die rosa Schleife „Pink Ribbon“ steht heute weltweit als unverkennbares Symbol im Bewusstsein gegen Brustkrebs. Ziel ist es, gemeinsam die Sensibilität für Brustkrebs zu stärken. Denn bei kaum einer anderen Krebserkrankung ist die Früherkennung so wichtig für die Heilungschancen.

Deutschlandweit spielen Golferinnen einen ihrer Damentage im Zeichen der pinkfarbenen Schleife – und zeigen Solidarität mit betroffenen Frauen, ihren Familien und Freunden. Sie tragen die Botschaften, wie wichtig Früherkennung ist und dass das Thema Brustkrebs uns alle angeht, weiter.

frühere Berichte (4)

Matchplay 2020 – ein Zwischenbericht

(von Harald Kiene und Carsten Dorfmann)

Auch im Jubiläumsjahr 2020 ist es unserem Spielführer Paul Rau trotz der Coronavirus Pandemie wieder gelungen, das beliebte Matchplay (ehemals Kapitänspokal) zu organisieren.

Das Matchplay wird vom 1. Mai bis 30. September ausgetragen.

Die Siegerehrung findet im Verlauf der Siegerehrung des Martinsgansturniers am 03.11.2020 statt.

Mittlerweile ist die Halbzeit in diesem interessanten Turnier überschritten und wir wollten doch einmal einen Blick auf den Verlauf werfen.

Es handelt sich beim Matchplay um ein Lochwettspiel nach KO-System über 18 Löcher, d.h. der Sieger aus dem Match steigt in die nächste Runde auf, der Verlierer scheidet aus. Die Spiele finden im normalen Spielbetrieb statt; die Teilnehmer haben bei ihrer Runde wochentags Durchspielrecht.

Die ersten vier Sieger/Siegerinnen aus dem Vorjahr werden in der 2. Runde gesetzt.

Die übrigen Plätze und Paarungen zum Erreichen der zweiten Runde wurden in einer öffentlichen Auslosung am 1. Mai 2020 im Golfrestaurant ausgelost. Insgesamt sind 44 Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den Start gegangen.

Der Spielform entsprechend gibt es immer wieder Ergebnisse, mit denen man angesichts der bekannten Spielstärken nicht gerechnet hätte.

Und genau so verliefen in diesem Jahr bereits die ersten beiden Runden.

Ein paar Beispiele:

Stefan Richter // Christa Reich:

Hätte man im Vorfeld damit gerechnet, dass Christa sich durchsetzt? Vielleicht ja, vielleicht nein. Aber wieder einmal zeigte sich, dass die ¾ Vorgabe für den, gem. Handicap, schwächeren Spieler gut genutzt werden kann und so setzte sich Christa gegen den Men’s Captain AK30 eindrucksvoll durch. In der Folgerunde kam es dann zum Aufeinander treffen von Christa und Gina Richter… hier gelang die Familienrevanche nicht und so gelang Christa der Einzug unter die letzten 16. Im unteren Tableau setzte sich Michael Reich bisher durch… ein familien-internes Duell kann allerdings erst im Finale folgen .

Heidi Mennen // Carsten Dorfmann:

… wir hatten uns eigentlich in einer Phase guten Wetters einen schönen Mittwoch-Nachmittag ausgesucht. Und so trafen wir uns bei bestem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen auf der Anlage. Nennen wir es Vorsehung und Glück – jedenfalls bestand Heidi darauf, dass wir beide jeweils ein E-Cart nehmen – denn bereits auf Loch 2 schlug das Wetter innerhalb von Minuten um, es wurde stark bewölkt, regnerisch und am Horizont waren erste Donnerschläge zu hören. So waren die ersten Löcher davon geprägt, permanent die Kleidung zu wechseln und Handtücher zum Trocknen rauszuholen. Mittlerweile hatten wohl, so zumindest unser Eindruck, alle weiteren Spieler die Anlage verlassen, gut verständlich beim näher rückenden Gewitter. Wir vereinbarten trotzdem, weiter zu spielen. Und so ergab sich eine abwechslungsreiche Partie mit wenigen geteilten Löchern, immer wieder beeindruckenden Schlägen (wer Heidi mal hat abschlagen sehen, weiß, was ich meine!), aber auch vielen liegen gelassenen Chancen. All square ging es auf die 18… und hier war ich dann ganz Gentleman (unbeabsichtigt, wie ich zugeben muss), aber mit 2 Bällen im Wasser kannst du dieses Loch nicht gewinnen. Und so hieß es dann nach 18 Loch, 1 auf für Heidi. Herzlichen Glückwunsch!

Martin Leonhardt // Friedhelm Schmitz:

eine bekannte Partie aus dem letzten Jahr, in der sich Friedhelm gegen Mannschaftsspieler Martin durchgesetzt hatte. Aber es sollte nicht sein: eine hartnäckige Handverletzung setzte Martin außer Gefecht, so dass das Spiel leider nicht bis Ende Juni durchgeführt werden konnte.

Wir sind gespannt, wie es weitergeht und bleiben für Euch am Ball.

Herzliche Grüße
Harald Kiene & Carsten Dorfmann

Mommenheim, 24.07.2020

frühere Berichte (3)

Hole in One am 10. Juli 2020

Am 10. Juli 2020 hat unser Mitglied Sascha Dallüge beim Herrengolf ein Hole in One an Loch 8 gespielt.

Bei der Siegerehrung hat er die Gratulation der Mitspieler entgegen genommen und die Anwesenden in guter Tradition zu einem Erfrischungsgetränk eingeladen.

Sascha hat das Hole in One wie bekannt im Jubiläumsjahr geschafft und sich damit im Verein unvergesslich gemacht.

Mit einstelligem Handicap gehört er mittlerweile zu den besten Spielern des GCDM.

Wir sind gespannt auf den weiteren sportlichen Werdegang und gratulieren ganz herzlich !!!

Herzliche Grüße
Harald Kiene
GCDM Schriftführer

frühere Berichte (2)

1. Damengolfrunde der Saison am 16. Juni 2020

21 Golferinnen kamen stellvertretend für alle Damen unseres Golfclubs zum ersten Damengolfen 2020 nach Mommenheim.

Das konnte sich auch der Schriftführer nicht entgehen lassen und fing die wie erwartet gute Laune der Golferinnen mit der Kamera ein.

Von 11.00 Uhr bis 11.48 Uhr starteten unsere Damen in sieben Flights zum dieses Mal nicht vorgabewirksamen Spiel über 18 Loch und Zählweise nach Stableford.

Wie alle Turniere ab dem 15.06.2020 fand auch dieses als Einzel-Wettspiel ohne Siegerehrung statt.

Hand aufs Herz – es war kein leichter Saisonstart für unsere Damen, denn nach anfänglich noch leichtem Nieselregen bis alle Flights auf dem Platz waren, kam dann eine richtige Regendusche. Unsere Damen konnte so ein „liquid sunshine“ natürlich nicht aufhalten.

Und so wurden dem Wetter zum Trotz auch Spitzenleistungen erreicht. Irmtraud Henschel (Nettosiegerin) gelang auf der Bahn 3 (!) ein Eagle !  Die talentierte Hyun Kim erreichte 41 Netto- und 21 Bruttopunkte.

Um ca. 16.15 Uhr hatten alle Flights das Spiel beendet. Auch ohne Siegerehrung war es natürlich möglich, im Rahmen der Auflagen zum Gesundheitsschutz, den Spielverlauf im Golfrestaurant miteinander aufzuarbeiten und für die weitere Saison zu planen.

Der Dank aller ging an Alexandra Geuecke und Erni Scherhag, die es geschafft haben, bereits in der ersten Woche der Lockerungen mit dem Damengolf das zweite aller Turniere zu realisieren.

Die Einzelergebnisse entnehmt bitte der Ergebnisliste auf der GCDM Homepage.

Vielen Dank an alle Teilnehmerinnen und noch viele schöne gemeinsame Damengolfrunden.

Herzliche Grüße
Harald Kiene
GCDM Schriftführer

frühere Berichte (1)

Golf & Go – Golfanlage Domtal Mommenheim öffnet gut organisiert mit strikten Auflagen

Über 300 dankbare Golferinnen und Golfer verhalten sich sehr diszipliniert

Durch gutes Betriebsmanagement und intensive Vorbereitung wurde am 20. April 2020 über 300 Mitgliedern und Gästen der gefahrlose neue Einstieg in die Golfsaison beim Golfclub Domtal Mommenheim ermöglicht.

Möglich wurde dies insbesondere durch die befristete Verkürzung aller Golfrunden auf 9 Loch. So haben in der Woche vom 20. bis 26.04. doppelt so viele Besucher als sonst die Möglichkeit, eine Runde Golf zu spielen. Das bedeutet rund 2.000 Golfrunden bis zum kommenden Montag.

Es war unser Anliegen, nach der Wiedereröffnung zuerst einmal vielen Mitgliedern und Gästen eine Golfrunde zu ermöglichen, so der geschäftsführende Gesellschafter Siegfried Heinz am Eröffnungstag. Da waren sich Betreiber und Vorstand einig.

In vier Wochen Platzsperre wurde jeder Tag dazu genutzt, den Platz zu pflegen, weiterzuentwickeln und in einen für die Wiedereröffnung perfekten Zustand zu bringen.

Perfektes Wetter, ein perfekter Platz und ein alle Sinne ansprechender Sport stärken Körper und Geist. Das ist während der Coronavirus Pandemie durchaus ein Pluspunkt für unsere Gesundheit.

Von 6.00 Uhr bis 19.10 Uhr starteten heute die Flights an Tee 1 und Tee 10 im Abstand von 10 Minuten zu jeweils 9-Loch-Runden.

Erlaubt waren nur Flights mit zwei Personen oder mit bis zu vier in einem Haushalt lebenden Personen.

Kein Wunder, dass der Golfplatz menschenleer erschien.

Auf dem Parkplatz, den Übungsanlagen, bei der Anmeldung im Clubhaus und auf dem Platz wurde auf die Einhaltung einer Sicherheitsdistanz von 2 m geachtet.

Die Sekretariatsmitarbeiterinnen waren mit Trennscheiben geschützt, Sonderplatzregeln und Verhaltenshinweise waren ausgehängt, Spender mit Desinfektionsmittel waren an sinnvoll gewählten Standorten installiert. GCDM-Personal achtete diskret aber wahrnehmbar auf die Einhaltung aller für die Gesundheit wichtigen Auflagen.

Nach dem Spiel konnte die Runde nicht wie üblich an Loch 19, dem Golfrestaurant, aufgearbeitet werden. Golf & Go – alle sollten die Golfanlage schließlich wieder zügig verlassen. Die Gastronomiefamilie Milenkovic bietet aber als To Go – Verpflegung Getränke und Snacks für die Golfrunde an.

Die Golferinnen und Golfer haben am Eröffnungstag die Mühen gedankt – durch diszipliniertes Verhalten, flottes Spiel und spürbar gute Laune.

Das habt ihr alle richtig gut gemacht !

Wir wünschen ein schönes Spiel.

Bleibt gesund !

Herzliche Grüße
Harald Kiene
GCDM Schriftführer